SEARCH

AGB

Für sämtliche mit der DCVG geschlossenen Verträge und alle ihr erteilten Aufträge zur Lieferung von Chortickets und Waren aus dem Chorshop-Sortiment gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen:


I. Geltungsbereich

  1. Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen der Deutscher Chorverband - Verlags- und Projektgesellschaft mbH, Berlin (DCVG) und ihren Kunden in der jeweiligen, zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Fassung, soweit sie sich auf Geschäftsfälle, die auf elektronischem Wege abgewickelt werden, beziehen.
  2. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten ausschließlich, entgegenstehende oder von unseren Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen des Kunden können nicht akzeptiert werden, es sei denn, die DCVG hat diesen im Einzelfall schriftlich zugestimmt.
  3. Die Lieferung einzelner Produkte kann über einen von der DCVG beauftragten Partner erfolgen. Die Berechnung erfolgt ausschließlich durch die DCVG. Eventuelle Abweichungen sind in der Produktbeschreibung angegeben.
  4. Die DCVG ist nicht selbst Veranstalter der angebotenen Veranstaltungen. Sie vertreibt die Konzerttickets als Vermittlerin im Auftrag des jeweiligen Veranstalters. Durch den Erwerb der Eintrittskarte kommen vertragliche Beziehungen im Hinblick auf den Veranstaltungsbesuch ausschließlich zwischen dem Ticketkäufer und dem jeweiligen Veranstalter zustande, welcher somit auch alleiniger Anspruchsgegner für die Ansprüche auf Erfüllung der Veranstaltungsleistung oder etwaige andere damit zusammenhängenden Ansprüche ist.


II. Zustandekommen des Vertrages

  1. Die Beschreibung des Warensortiments und der Konzertveranstaltungen im Internet dient lediglich zur Information des Kunden. Es handelt sich hierbei nicht um ein Angebot zum Vertragsabschluss im Sinne des § 145 BGB. Vertragliche Verpflichtungen, etwa im Sinne einer Liefer-Garantie, entstehen hierdurch für die DCVG noch nicht.
  2. Indem der Kunde eine Bestellung an die DCVG absendet, gibt er ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages ab. Der Kunde erhält eine entsprechende Bestätigung des Empfangs durch E-Mail oder ähnliche Mittel.
  3. Der Vertrag kommt zustande, wenn die DCVG dieses Angebot des Kunden annimmt. Die Annahme erfolgt unter dem Vorbehalt, dass die Ware auch tatsächlich verfügbar ist. Eine gesonderte Erklärung der Annahme durch die DCVG gegenüber dem Kunden ist dabei nicht mehr erforderlich. Kann die DCVG das Angebot des Kunden nicht annehmen, wird dies dem Kunden in elektronischer Form mitgeteilt.
  4. Für die Richtigkeit der im Onlineauftritt der DCVG enthaltenen Daten wird keine Gewährleistung übernommen. Sollten einzelne Angaben zum Sortiment auf der Website fehlerhaft sein, so wird die DCVG den Kunden nach Erhalt der Bestellung darauf gesondert hinweisen und ihm ein entsprechendes Gegenangebot unterbreiten.


III. Fälligkeit und Bezahlung des Kaufpreises

  1. Der Kaufpreis wird mit Vertragsschluss fällig.
  2. Die Bezahlung erfolgt entweder durch Überweisung, Lastschrift (nur Deutschland) oder Paypal. DCVG richtet sich hinsichtlich dieser Bezahlungsarten nach dem Wunsch des Kunden.
  3. Sofern eine vom Kunden autorisierte Lastschriftzahlung nicht von dem angegebenen Bankkonto durch die DCVG eingezogen werden kann, ist diese berechtigt, die entstandenen Bank- und Bearbeitungsgebühren in Höhe von insgesamt 9,00 € in Rechnung zu stellen.
  4. Im Falle eines Zahlungsverzuges ist die DCVG berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5 % über dem jeweiligen Basiszinssatz der EZB nach Diskont-Überleitungsgesetz zu berechnen.
  5. Der Kunde ist zur Aufrechnung nur berechtigt, sofern seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt sind.

IV. Lieferung der bestellten Ware

  1. Die DCVG wird die bestellte Ware so schnell wie möglich an die vom Kunden in der Bestellung angegebene Adresse ausliefern. Die DCVG ist dabei zur Teillieferung berechtigt.
  2. Über den Online-Shop sind Auslandsbestellungen bzw. -lieferungen in folgende Länder möglich: Österreich (AT), Niederlande (NL), Luxemburg (LU), Belgien (BE) und Dänemark (DK).
  3. Die Kosten für die einzelnen Lieferungen berechnet die DCVG dem Kunden in der jeweils ausgewiesenen Höhe, und zwar wie folgt:



  4. Alle Risiken und Gefahren der Versendung gehen auf den Kunden über, sobald die Ware von der DCVG an den beauftragten Auslieferer übergeben wird.
  5. Angaben über Lieferfristen sind unverbindlich, es sei denn, die DCVG hat dem Kunden im Einzelfall eine schriftliche Zusage erteilt.
  6. Nicht lieferbare Titel werden nicht vorgemerkt.
  7. Bestellte Konzerttickets und Gutscheine werden grundsätzlich erst nach Zahlungseingang geliefert. Die Versandkosten betragen 2 € für den Inlandversand und 3,50 € bei Auslandsbestellungen.


V. Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Begleichung aller gegen den Besteller bestehenden Ansprüche verbleibt die gelieferte Ware im Eigentum der DCVG.


VI. Widerrufs- und Rückgaberecht des Kunden

  1. Der Kunde ist berechtigt, seine auf den Vertragsabschluss gerichtete Willenserklärung binnen zwei Wochen nach Zugang der Ware zu widerrufen, indem er die Ware an die DCVG zurücksendet. Für die Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung der Ware.
  2. Die Kosten der Rücksendung von Waren bis zu einem Wert von Euro 40,- trägt der Kunde.
  3. Im Fall des Widerrufs zahlt die DCVG einen gegebenenfalls bereits entrichteten Kaufpreis an den Kunden zurück. Von diesem Kaufpreis werden die von der DCVG bezahlten Rücksendungskosten abgezogen. Bei Rückzahlungen ins Ausland werden zudem die Überweisungsgebühren abgezogen.
  4. Bei wesentlichen Verschlechterungen oder einem Verlust der Ware hat der Kunde im Fall seines Widerrufs DCVG die entsprechende Wertminderung bzw. den Verlust zu ersetzen. Sollte der Kunde den Kaufpreis bereits entrichtet haben, ist die DCVG berechtigt, die Wertminderung vom Rückzahlungsbetrag abzuziehen.
  5. Soweit die DCVG im Namen der Veranstalter Eintrittskarten für Veranstaltungen anbietet, liegt kein Fernabsatzvertrag gemäß § 312b BGB vor. Dies bedeutet, dass ein Widerrufs- und Rückgaberecht nicht besteht. Jede Bestellung von Konzertkarten über Chortickets der DCVG ist damit unmittelbar nach Bestätigung gemäß II. 3 durch die DCVG namens des Veranstalters bindend und verpflichtet zur Abnahme und Bezahlung der bestellten Karten.
  6. Eine Stornierung oder Umwandlung von Chortickets-Gutscheinbestellungen ist ebenfalls nicht möglich.
  7. Das Widerrufsrecht ist ferner ausgeschlossen in folgenden Fällen: a) bei Verträgen zur Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder Software, sofern die gelieferten Datenträger vom Kunden entsiegelt worden sind; b) bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die im Sinne des § 3 Abs II Nr. 2 des Fernabsatzgesetzes nach Kundenspezifikationen angefertigt sind oder für eine Rücksendung nicht geeignet sind wie z.B. Antiquariatsartikel; c) bei Verträgen zu sonstigen Lieferungen, bei denen ein Widerrufsrecht expressis verbis ausgeschlossen wurde.


VII. Gewährleistung für eventuelle Mängel

  1. Die DCVG haftet für Mängel, die bei der Übergabe der Ware vorhanden sind, während der gesetzlichen Gewährleistungsfrist.
  2. Der Kunde verpflichtet sich, eventuell auftretende Mängel der DCVG unverzüglich schriftlich mitzuteilen. Liegt ein von der DCVG zu vertretender Mangel vor, so wird die DCVG diesen nach eigener Wahl entweder beseitigen oder eine Ersatzlieferung vornehmen.
  3. Die Gewährleistungsfrist für Antiquariatsartikel sowie Faksimiles und Originale beträgt zwölf Monate.

VIII. Haftung

Eine Haftung seitens der DCVG für Schäden, die nicht die Waren oder die Dienstleistung selbst betreffen, sowie für entgangenen Gewinn oder sonstige Vermögensschäden des Kunden, ist ausgeschlossen. Dies gilt auch für die Haftung ihrer Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen.


IX. Schlussbestimmungen

  1. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechtes.
  2. Alleiniger Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Berlin.
  3. Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen berührt nicht die übrige Wirksamkeit des Vertrages und dieser Allgemeinen Geschäftsbestimmungen.

Stand: November 2012